Nach Ablehnung von Mays Deal
Unterhaus stimmt für Brexit-Aufschub

14.03.2019, 20:04 Uhr - Das britische Parlament hat sich für eine Verschiebung des Brexits ausgesprochen. Zuvor hatten die Abgeordneten gegen ein zweites Referendum gestimmt.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Deutsche Abgeordnete im Unterhaus: "Alle sind inzwischen völlig durcheinander"
  • Britisches Unterhaus: May verliert Brexit-Abstimmung
  • Brexit-Debatte: May attackiert Abgeordnete scharf
  • Unterhaussprecher auf dem Weg zur Arbeit: "Sie tragen eine beeinruckende Pudelmütze"
  • Road to Brexit - eine Deutsche in Bath: "Die Engländer haben keine Courage, Fehler zuzugeben"
  • Britisches Parlament: Kein Brexit ohne Abkommen
  • Deutsche Forscherin in Großbritannien: "Nicht das Land, in das ich ursprünglich gezogen bin"
  • Heisere Theresa May im Unterhaus: "Sie sollten mal Juncker hören"
  • Entscheidung über Mays EU-Deal: Unterhaussprecher schließt dritte Abstimmung über unveränderten Brexit-Antrag aus
  • EU-Austritt Großbritanniens: May beantragt Brexit-Aufschub bis Ende Juni
  • Regierungserklärung: Merkel drängt Briten zu geordnetem Brexit
  • Entscheidung: EVP suspendiert Fidesz-Partei von Viktor Orbán